zum Inhalt springen

"Der Staat muss bei Impfstoffentwicklung steuernd eingreifen"

31.07.2020, Handelsblatt

"Algorithmen spielen in allen modernen Märkten eine wesentliche Rolle. Und gerade in Notfalllagen ist eine Koordinationsstelle sinnvoll. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass die Verteilung zentral geplant werden muss." Herr Prof. Ockenfels spricht im Interview mit dem Handelsblatt darüber, wie Algorithmen bei der Verteilung von medizinischen Gütern helfen können. 

 

"Steuern sind besser als Zertifikate"

20.07.2020, Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Dass der freiwille Beitrag von Unternehmen und Verbrauchern ein Argument für eine Steuer ist, hat das Ökonomentrio Axel Ockenfels, Peter Werner und Ottmar Edenhofer [...] betont." 

 

"Markt in Not"

03.07.2020, Süddeutsche Zeitung

Die Ökonomen Peter Cramton, Axel Ockenfels, Alvin E. Roth und Robert B. Wilson zeigen, wie gezielte Eingriffe des Staates dabei helfen können, Versorgungsengpässe zu verhindern. 

 

"Ein Modell gegen Mangelwirtschaft und Preistreiberei"

26.06.2020, WirtschaftsWoche

Die Ökonomen Axel Ockenfels und Peter Crampton erklären in der WirtschaftsWoche, wie sich mithilfe von Marktdesign-Ansätzen medizinische Güter fair verteilen lassen.

 

"Eine Strategie gegen das Horten"

26.06.2020, WirtschaftsWoche, p. 38

Prof. Ockenfels und Peter Cramton sprechen in der WirtschaftsWoche darüber, wie sich knappe Gesundheitsgüter besser verteilen lassen. 

 

"Marktdesign kann Leben retten"

30.04.2020, F.A.Z.

"Um möglichst viele Leben zu retten, müssen die richtigen Ressourcen zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung stehen." Prof. Dr. Axel Ockenfels und Prof. Dr. Peter Cramton erläutern die Bedeutung einer effektiven Koordinierung der Ressourcenverteilung im Kampf gegen das Coronavirus.

 

"Ausreichend viele Nutzer müssen bei Corona-Apps mitmachen"

15.04.2020, Welt

Im Interview mit der Welt erklärt Prof. Dr. Ockenfels, dass Anreize zur Nutzung von Corona-Apps geschaffen werden müssen, wenn diese erfolgreich als Mittel zur Bekämpfung der Corona-Krise eingesetzt werden sollen. „Viele Menschen sind freiwillig bereit, sich an die Regeln zu halten und zu kooperieren, wenn die Kosten dafür sehr gering sind, der gesellschaftliche Nutzen sehr groß und sich viele andere auch an die Regeln halten“, sagt der Ökonom.

Prof. Ockenfels gegen Zwang bei Corona-App: Klarstellung zum WELT-Artikel vom 15.4.2020

"Digitale Wege aus der Corona-Krise"

15.04.2020, F.A.Z.

Erwin Böttinger, Axel Ockenfels und Achim Wambach geben eine Einschätzung, wie digitale Lösungen einen Beitrag zum Umgang mit der Corona-Krise und dem Exit aus dem Shutdown leisten können. 

 

"Klimaforscher loben deutsches Klimapaket"

21.02.2020, ERNEUERBARE ENERGIEN

Ottmar Edenhofer, Matthias Kalkuhl und Axel Ockenfels sehen die Bedeutung des deutschen Klimapakets insbesondere in dem "potenzielle[n] Beitrag zur Lösung des internationalen Koordinations- und Kooperationsproblems".

 

"CO2-Preis könnte Leitinstrument im globalen Klimaschutz werden"

19.02.2020, solarify.eu

In einer Analyse zum Klimaschutzprogramm der Bundesregierung urteilen Ottmar Edenhofer, Matthias Kalkuhl und Axel Ockenfels, das deutsche Klimapaket habe "das Zeug, positive Kettenreaktionen auszulösen".

 

"Einheitlicher CO2-Preis in Europa?"

18.02.2020, bizz energy

"Mit dem Einstieg Deutschlands in einen nationalen CO2-Preis gibt es Grund zur Hoffnung, dass dieses Instrument auch international endlich den Durchbruch schafft", schreibt Ottmar Edenhofer gemeinsam mit den MCC-Mitautoren Axel Ockenfels und Matthias Kalkuhl.

 

"Klimapaket der Bundesregierung bringt globalen Klimaschutz voran"

18.02.2020, ZfK - Zeitung für kommunale Wirtschaft

"Die Opposition aber auch Umweltschützer lassen kein gutes Haar am Klimapaket der Bundesregierung. Eine aktuelle Analyse kommt zu einer sehr viel positiveren Einschätzung und begründet das vor allem mit der Rolle der CO2-Bepreisung."