zum Inhalt springen

Presse 2019

„Moralappelle bringen nichts“

08.12.2019, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Prof. Axel Ockenfels erklärt im Interview mit der F.A.Z wo der Knackpunkt im Klimakonflikt liegt – und auf welcher Grundlage das Problem von der Weltgemeinschaft gelöst werden könnte.

WU Best Paper Award

07.11.2019, Wirtschaftsuniversität Wien

Die WU vergibt seit dem Jahr 2000 den WU Best Paper Award für herausragende wissenschaftliche Publikationen des vergangenen Kalenderjahres. Dieses Jahr wurden Gary Bolton, Ben Greiner und Axel Ockenfels für ihr Paper Dispute Resolution or Escalation? The Strategic Gaming of Feedback Withdrawal Options in Online Markets in der Kategorie „Arbeiten aus der Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaft, Wirtschaftspädagogik“ mit einem WU Best Paper Award prämiert.

 

Klimaforschung an der Universität zu Köln - Was wir über den Klimawandel sicher wissen

10.10.2019, Kölner Stadt-Anzeiger

Im Wintersemester beschäftigt sich die Ringvorlesung der Kölner Universität mit all diesen Fragen: „Was wir über den Klimawandel sicher wissen?“ ... Der Kölner Staatswissenschaftler Axel Ockenfels wird sich am 28. Oktober mit der Wirkungslosigkeit bisheriger internationaler Klimavereinbarungen beschäftigen und damit, wie das Kooperationsproblem gelöst werden könnte.

 

Die einflussreichsten Ökonomen Deutschlands

26.09.2019, report-K.de

Im diesjährigen F.A.Z.-Ökonomenranking belegt Prof. Axel Ockenfels Platz 30 unter den einflussreichsten Ökonomen Deutschlands. Damit ist er der am höchsten gerankte Ökonom der Universität zu Köln. Der Zürcher Verhaltensökonom Ernst Fehr belegt Platz 1.

 

So geht vernünftige Klimapolitik

30.09.2019, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der Kölner Ökonom Axel Ockenfels hat dies [Klimapolitik] treffend als das größte Koordinationsproblem der Menschheitsgeschichte bezeichnet.

 

„Deutschland gilt beim Klimaschutz als Negativbeispiel“

18.09.2019, WirtschaftsWoche

Prof. Axel Ockenfels rechnet im Interview mit der WirtschaftsWoche mit der deutschen Klimapolitik ab. Es sei Deutschland trotz kostspieliger Maßnahmen nicht gelungen, CO2-Emissionen effektiv zu reduzieren. Konkretes Handeln und globale Koordination sind nötig, um Klimaziele zu erreichen, so der Ökonom.

 

„Die wichtigste Herausforderung ist die internationale Koordination“

21.09.2019, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Im Interview mit der F.A.Z. schätzt Prof. Axel Ockenfels das Klimapaket der Bundesregierung ein. Er weist auf die Wichtigkeit der CO2-Bepreisung hin: "[Es] reicht ein ambitionierter CO2-Preis; zusätzliche Förderprogramme sind überflüssig", so Ockenfels. Gleichzeitig warnt er vor naiven Einschätzungen: "Im vergangenen Jahr war der Anstieg der globalen CO2-Emissionen größer als die Menge aller Emissionen in Deutschland", so der Ökonom. Vonnöten ist also internationale Koordination.

 

Wer ist der einflussreichste Ökonom?

21.09.2019, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Im diesjährigen F.A.Z.-Ökonomenranking belegt Prof. Axel Ockenfels Platz 30 unter den einflussreichsten Ökonomen Deutschlands. Damit ist er der am höchsten gerankte Ökonom der Universität zu Köln. Der Zürcher Verhaltensökonom Ernst Fehr belegt Platz 1.

 

Nur ein globaler CO2-Preis hilft - und so kann er gelingen

13.08.2019, Wirtschaftswoche

Axel Ockenfels setzt sich für implementierbare Lösungen ein, um die Klimaziele zu erreichen. Eine Lösung: 196 Staaten, ein Preisschild.

 

Ökonomen für klimapolitischen Kursschwenk

15.07.2019, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Dem Gremium gehören mehr als 30 renommierte Ökonomen an, darunter Hans-Werner Sinn als ehemaliger Präsident des Münchener Ifo-Instituts, der Kölner Volkswirt Axel Ockenfels sowie Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts fürWirtschaftsforschung in Berlin.

 

Axel Ockenfels berät Sachverständigenrat zu Carbon Pricing

05.07.2019, Sachverständigenrat: Aufbruch zu einer neuen Klimapolitik

Axel Ockenfels hat den Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung zum Thema Carbon Pricing beraten. In dem Sondergutachten sind Kölner Arbeiten und Ergebnisse von großer Wichtigkeit.

 

Freiräume für Innovationen. Das Handbuch für Reallabore

01.07.2019, Bundeswirtschaftsministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

„Experimente sind der Goldstandard für Innovation und Erkenntnis in der digitalen Wirtschaft. Reallabore bieten daher eine großartige Chance für Unternehmen und Politik, gemeinsam zu lernen und die Zukunft zu gestalten.“, so Axel Ockenfels zur Ausgestaltung und Umsetzung von Reallaboren.

 

Das größte Koordinationsproblem der Menschheitsgeschichte

28.06.2019, Wirtschaftswoche

Axel Ockenfels erklärt, dass ein nationaler Alleingang in der Klimapolitik sinnlos und teuer ist, aber internationale Kooperation und ein globaler CO2-Preis die Herausforderungen des Klimawandels bewältigen können.

 

Verkehr: FDP und Grüne offen für eine City-Maut

25.05.2019, Focus

Der wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung, in dem Axel Ockenfels Mitglied ist, schlägt im Kampf gegen Staus und schlechte Luft eine City-Maut vor.

 

Altmaier-Berater fordern eine Maut für deutsche Innenstädte

20.05.2019, Handelsblatt

Zum Brief des Wissenschaftlichen Beirats an den Bundeswirtschaftsminister unter der Federführung von Prof. Ockenfels.

 

Haben Menschein von Natur aus ein Gefühl für Fairness?

06.05.2019, heise.de Telepolis

Axel Ockenfels erklärt, welches Verhalten man von einem wahren Homo oeconomicus erwarten sollte.

 

Ciao Stau

31.03.2019, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (Der Sonntagsökonom)

Axel Ockenfels setzt sich für ein intelligentes Mautsystem ein.

 

Mit CO2-Besteuerung die Klimaziele einhalten

März 2019, Zeitschrift berlinvalley

Axel Ockenfels erklärt, wie die nötige Motivation dafür geschaffen werden kann.

 

Zur Reform der Organspendenpraxis (Anhörung im Deutschen Bundestag)

13.02.2019, Auszug aus dem Internet-Angebot des Deutschen Bundestages

Axel Ockenfels als Einzelsachverständiger: Regelungen in Deutschland besonders restriktiv.

 

Expertenanhörung zum Transplantationsgesetz

08.02.2019, Deutsches Ärzteblatt

Axel Ockenfels spricht sich für Erweiterung von Lebendspenden aus.

 

Bonner Exzellenzforschung hat Marktversagen im Fokus

06.02.2019, General Anzeiger

Ökonomen (Peter Cramton und Axel Ockenfels) im ECONtribute Cluster.

 

Ausweitung der Lebendspende umstritten

30.01.2019, Deutsches Ärzteblatt

Axel Ockenfels in der Anhörung im Gesundheitsausschuss der Bundesregierung.

 

Tauschen wir die Niere?

27.01.2019, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Die Ökonomen D. Kübler und A. Ockenfels zum Thema Organspenden.

 

Mehr Lebendspenden von Organen sollen Wartezeiten verkürzen

26.01.2019, FN FinanzNachrichten

Die Ökonomen D. Kübler und A. Ockenfels zum Thema Organspenden.

 

Wie London für bessere Luft sorgen will

11.01.2019, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Axel Ockenfels: Mautsysteme sind ein sehr viel effizienteres Instrument als Fahrverbote.